unser Pflegekonzept


Pflege war in den letzten Jahrzehnten vorwiegend medizinisch geprägt ( medizinisches Denkmodell ), heute geht eine Umbesinnung auf die eigentlichen Inhalte der Pflege selbst. Diese Orientierung an der Pflege und die Ausrichtung nach Pflegekonzepten erleichtern den Pflegenden das zurechtfinden in komplexen Pflegesituationen und deren Analysen.

Entsprechend unserem Pflegeleitbild erfolgt eine Kundenorientierte, ganzheitliche und zielorientierte Pflege.

Die ganzheitliche Pflege ist eine Ergänzung zur Medizin und bezieht das psychische, soziale und geistig-transzendente Sein des Menschen. Eine solche Pflege kann nur im interdisziplinären Miteinander aller Beteiligten werden.

Die Pflege entspricht im Wesentlichen den folgenden Merkmalen:

entsprechend der Präambel des ICN - Ethikkodex für Pflegende
# Pflegende haben vier grundlegende Aufgaben:

1. Gesundheit zu fördern

2. Krankheit zu verhüten

3. Gesundheit wieder herzustellen

4. Leiden zu lindern


Leben mit bedingter Gesundheit

  • Heilung und Befreiung von Krankheit soweit als möglich
  • Fördern und Stützen der gesunden Kräfte
  • Üben und Einüben einer höchstmöglichen Selbstkompetenz
  • Verantwortung für das eigene Leben
  • Leben können trotz bleibendem Krankheitsrest

Rehabilitation bei bleibender Schädigung

  • Richtet sich nach der Situation, setzt und verändert Schwerpunkte
  • Begleitung der Rehabilitation
  • Medizinische und soziale Rehabilitation
  • Konfrontation mit der Realität ( je nach Krankheit )
  • Orientierung an die individuelle Biographie
  • Aktivierung des Altgedächtnisses durch Anknüpfen an vertraute Tätigkeiten die das frühere Leben bestimmten

Begleiten im Krankbleiben

  • Verständnis für den alten, behinderten Menschen
  • Erkennen des noch gesunden Potenzials
  • Erkennen, das nicht nur Kompetenzen verloren gingen, sondern neue erworben wurden

Umgehen mit Angst und Schmerz

  • Angstmechanismen und Angstreaktionen kennen, um ihnen entgegenzuwirken
  • Nähe, Geborgenheit und Sicherheit vermitteln
  • Hoffnung lehren und Hoffnung lernen ermöglichen
  • Kräfte und Energien sich sammeln lassen, damit sie neu kanalisiert werden können

Von besonderer Bedeutung ist es, Kreativität und Flexibilität mit der gemeinsamen Zielsetzung für und mit dem Kunden zu verbinden.

Um ein Konzept zu erkennen und damit umzugehen, wird von den Pflegenden aufgrund ihres Wissens Systematisches zu beobachten, einzuordnen der Beobachtungen, setzen der Prioritäten und die davon ableitende Pflege verlangt.

Das Ergebnis der Pflege und Versorgung wird regelmäßig überprüft. Dabei wird insbesondere darauf geachtet, das die Pflege zielorientiert durchgeführt wird und die bisherigen Lebensgewohnheiten berücksichtigt werden.

Eine kontinuierlich durchgeführte Bezugspflege soll dem Wohl des Kunden dienen dazu führen, das durch fast immer den gleichen Ansprechpartner ein Vertrauensverhältnis geschaffen wird, durch welches eine gleich bleibend gute und qualitativ hochwertige Pflege erreicht wird.


# Literaturnachweis : Conseil international des infirmie`res ( DBFK, SBK, Österreich... )

Counter